lux in tenebris 2020

Lux in Tenebris – Friedensoratorium zum Weltkriegsende vor 75 Jahren

Lux in Tenebris | Veranstalter: Hohe Domkirche Köln u.a.

Kölner Dom | Lux in Tenebris | Friedensoratorium zum Weltkriegsende vor 75 Jahren

Zum Gedenken an den Frieden, der sich im Mai 2020 zum 75. Mal jährt, wird im Kölner Dom das Oratorium „Lux in Tenebris“ von Helge Burggrabe aufgeführt.

Oratorium aus Klang, Text und Licht für Soli, Sprechstimme, Streichquartett, Bläsertrio, Schlagwerk, Orgeln und Chöre
von Helge Burggrabe

Mehr als 150 Künstler*innen wirken an diesem Großprojekt mit; Lichtkunst, Chöre, Solisten, Streicher, Percussion und Bibeltexte verschmelzen mit Lyrik, vorgetragen von Julia Jentsch, und Bildern des zerstörten Kölner Domes zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk.

Ingeborg Schilling (Sopran) | Anne Bierwirth (Alt) | Maximilian Fieth (Tenor) | Manfred Bittner (Bass)
Schola der Berliner Domkantorei | Chöre am Kölner Dom | Streicher, Bläser zwei Organisten, Percussionisten
Leitung: Winfried Krane

Ein Werk über Krieg und die Sehnsucht nach Frieden, das die Vision eines anderen Miteinanders entwickelt und so Mut macht und Hoffnung gibt.

Zugang nur mit Einlasskarte.
Die kostenlosen Einlasskarten werden zwischen dem 16. März und dem 20. März auf koelner-dom.de verlost

Für all jene, die im Dom selbst nicht dabei sein können oder keine Karte bekommen haben, überträgt DOMRADIO.DE das Oratorium am 7. und 8. Mai live und öffentlich auf einer Leinwand vor dem Dom, sowie ab dem 8. Mai im Internet.

Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) in den Kölner Dom ist nicht gestattet.


Datum

07 Mai 20

Uhrzeit

21:00

Preis

Eintritt frei, kostenlose Einlasskarten notwendig.

Veranstalter-Website

Mehr lesen

Stadtteil/Region

Highlight,
Köln Mitte

Veranstaltungsort

Hoher Dom zu Köln
Domkloster 4, 50667 Köln
Scroll to Top

Inka in Zeiten der Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Situation fallen fast alle Veranstaltungen aus oder finden nur stark  eingeschränkt statt.

Deshalb ruht der Betrieb von Inka vorerst bis zum Herbst.

Bleiben Sie gesund!

Foto © NIAID-RML/ AP/ dpa