Tradition und Moderne – Ein Streifzug durch Kölns Galerien

Seit Ende des 19. Jahrhunderts sind es besonders die Galerien, welche als kommerzielle Vertreter der Künstlerinnen und Künstler deren Karrieren und Berühmtheit mit gefördert haben. In den 1980er-Jahren war Köln eine der ersten Adressen für Kunstkäufer. Viele Galerien sind in den 1990er-Jahren nach Berlin umgezogen, dennoch ist Köln bis heute eine Galerienmetropole geblieben.

Inklusive Leistungen:

  • Zwei-Gänge-Mittagessen im Restaurant „Bei d‘r Tant“;
  • Führungen und Eintritte.

Weitere Informationen, Inhalte und Buchung auf der Veranstalter-Webseite (s. link)

Datum

20 Mrz 20

Uhrzeit

10:00 - 17:30

Preis

81.00€

Veranstalter-Website

Mehr lesen

Stadtteil/Region

Köln Mitte

Veranstalter

Thomas-Morus-Akademie
Website
https://tma-bensberg.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Inka in Zeiten der Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Situation fallen fast alle Veranstaltungen aus oder finden nur stark  eingeschränkt statt.

Deshalb ruht der Betrieb von Inka vorerst bis zum Herbst.

Bleiben Sie gesund!

Foto © NIAID-RML/ AP/ dpa