Vergessene Höfe im Moor – Mit Elektrofahrrädern im Hohen Venn unterwegs

Das Hochmoorgebiet des Hohen Venns in der Nordeifel im deutsch-belgischen Grenzraum stellt nicht nur eine Besonderheit in Bezug auf Flora und Fauna dar. Auch der Mensch hat hier im Laufe der Zeit Spuren hinterlassen. Im Mittelalter führten wichtige Straßenverbindungen über das Moor zwischen Trier und Aachen. Es waren sowohl Pilgerwege als auch Verbindungen zum Transport von Waren, wie die Reste der „Kupferstraße“ beweisen. Im Laufe der Zeit entstanden im Vennbereich auch Einzelhöfe und kleine Weiler, die heute nicht mehr existieren. Die schöne Hochmoorlandschaft ist bei dieser Spurensuche per Pedelec unmittelbar erlebbar.

Busreise ab Bensberg (7.45 Uhr) und Köln (8.30 Uhr) nach Roetgen.

Inklusive Leistungen:

  • Busreise ab Bensberg und Köln sowie zurück;
  • Zwei-Gänge-Mittagessen im Restaurant Haus Ternell;
  • Bereitstellung eines Elektrofahrrads und Helms sowie einer Rad­tasche bzw. eines Korbs;
  • Führungen.

Weitere Informationen, Inhalte und Buchung auf der Veranstalter-Webseite (s. link)

Datum

20 Jun 20 - 22 Jun 20

Uhrzeit

7:45 - 19:15

Preis

179.00€

Veranstalter-Website

Mehr lesen

Stadtteil/Region

Überregional / International

Veranstaltungsort

Groß St. Martin
An Groß St. Martin, 50667 Köln

Veranstaltungsort 2

Schnütgen-Museum
Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

Veranstaltungsort 3

Wallraf-Richartz-Museum
Obenmarspforten 40, 50667 Köln

Veranstalter

Thomas-Morus-Akademie
Website
https://tma-bensberg.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Inka in Zeiten der Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Situation fallen fast alle Veranstaltungen aus oder finden nur stark  eingeschränkt statt.

Deshalb ruht der Betrieb von Inka vorerst bis zum Herbst.

Bleiben Sie gesund!

Foto © NIAID-RML/ AP/ dpa