Freiheit, Gerechtigkeit, Geschichte – Friedrich Engels und Karl Marx in Köln

Gerade 22-jährig lernte Friedrich Engels in Köln den kaum älteren Karl Marx kennen. Der war zu dieser Zeit Chefredakteur der von linksliberalen Kölner Kaufleuten gegründeten „Rheinischen Zeitung“, für die Engels bereits einige Artikel beigesteuert hatte. An die „Rheinische Zeitung“ schickte Engels wenig später von Manchester aus – hier war er kaufmännischer Auszubildender in der väterlichen Baumwollspinnerei Ermen & Engels – die ersten Artikel zu seiner späteren Hauptschrift „Die Lage der arbeitenden Klasse in England“. Nach dem Ausbruch der Märzrevolution arbeitete er, ab April 1848 wieder in Köln, mit Marx an der Gründung der „Neuen Rheinischen Zeitung“. Friedrich Engels bezeichnete Köln seinerzeit als „den fortgeschrittensten Teil Deutschlands“.

Inklusive Leistungen:

  • Zwei-Gänge-Mittagessen im Restaurant Consilium im „Spanischen Bau“ am Rathaus;
  • Fahrkarte für den Öffentlichen Personennahverkehr (gilt nicht für die An- und Abreise zum Veranstaltungsort);
  • Bereitstellung eines Funk-Kopfhörers;
  • Führungen.

Weitere Informationen, Inhalte und Buchung auf der Veranstalter-Webseite (s. link)

Datum

25 Mrz 20

Uhrzeit

10:00 - 16:30

Preis

75.00€

Veranstalter-Website

Mehr lesen

Stadtteil/Region

Köln Mitte

Veranstalter

Thomas-Morus-Akademie
Website
https://tma-bensberg.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Inka in Zeiten der Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Situation fallen fast alle Veranstaltungen aus oder finden nur stark  eingeschränkt statt.

Deshalb ruht der Betrieb von Inka vorerst bis zum Herbst.

Bleiben Sie gesund!

Foto © NIAID-RML/ AP/ dpa